Test Leben in Deutschland (Orientierungstest). 1. Verfassung

Letzte Aktualisierung Mai 26, 2022

Vor einiger Zeit wurde in Deutschland beschlossen, dass Menschen, die im Land leben möchten, ein gewisses Mindestwissen über die Geschichte und die soziale Struktur des Landes haben sollten. Grundlage war die Untersuchung, dass einige Leute, die die Staatsbürgerschaft erhalten wollen (und erhalten haben), mit der Verfassung nicht vertraut sind und / oder sie in dem Teil, der ihrer Religion widerspricht, nicht akzeptieren. Dieses Mindestwissen ist in speziellen Kursen (Orientierungskurs), die zu den Integrationskursen hinzugefügt wurden, erklärt.

#Orientierungstest
Teil 1, Teil 2, Teil 3-1, Teil 3-2, Teil 4
Teil 5-1, Teil 5-2, Teil 6, Teil 7, Teil 8, Teil 9, Teil 10
Über #Deutschtest für Zuwanderer

Über den Test Leben in Deutschland

Für einige Zeit gab es zwei Tests: Einer wurde am Ende des Orientierungskurses durchgeführt, der andere musste bestanden werden, um die Staatsbürgerschaft zu erhalten. Zwei Drittel der Fragen zu diesen Tests waren gleich.

Seit 2013 wurde diese seltsame Situation vereinfacht: Ein Test wurde für 300 + 10 Fragen durchgeführt, von denen 33 Fragen für die Prüfung selbst eingereicht wurden. Die Antworten auf 15 von 33 Fragen sind richtig – und Sie haben den Orientierungsstest bestanden. Beantworten Sie 17 Fragen richtig – und Sie sind ein Superheld und haben den Einbürgerungstest bestanden.

Sie müssen den Test ablegen, um eine dauerhafte Aufenthaltserlaubnis zu erhalten (Orientierungsstest) oder die Staatsbürgerschaft zu ändern (Einbürgerungstest).

Sie müssen keinen Kurs besuchen, um den Test abzulegen. Wenn Sie jedoch verschiedene Bildungseinrichtungen etwas über den Orientierungsstest fragen, werden diese Ihnen antworten, dass sie unbedingt ihre Kurse besuchen sollten. Ohne sich darum zu kümmern, schauen Sie sich die Seite an http://www.bamf.de, wo der Test durchgeführt wird, und gehen dorthin, um sich zu registrieren. Aus bürokratischen Gründen ist mindestens einen Monat vor dem Test nötig. Sie können, z.B. den Test am VHS machen.

Wenn Sie den Test Leben in Deutschland noch nicht machen müssen oder wollen, kann dieses Thema für Sie interessant sein, um die Wissenslücken über das Wohnsitzland zu schließen.

Die Fragen

300 Fragen betreffen ganz Deutschland, 10 – das Bundesland. Auf der bereits oben erwähnten Website ist es möglich, alle Fragen online durchzugehen, und es gibt einen Link zur vollständigen Liste der Fragen im Gesetzgebungsakt.

Die Leute, die Fragen formuliert haben, machten das eher förmlich. Einige der Fragen sind für Menschen, die nur ein Jahr im Land gelebt haben, völlig nutzlos (und genau solche Leute besuchen normalerweise Integrationskurse), einige Fragen sind zu einfach, andere haben einen schlechte Formulierungen. Es gibt Wiederholungen, bis zu drei (ich denke sogar bis zu vier) Mal, wenn dasselbe auf unterschiedliche Weise formuliert wird. Auf jedem Fall werden Sie feststellen, dass Sie die Antworten auf viele Fragen aus der Schule bereits kennen, und in anderen Fällen können Sie raten.

Der erste Teil ist über der Politik und Gesetzgebung.

Verfassung. Grundrechte. Rechtsstaat

Die deutsche Verfassung wird als Grundgesetz genannt. Es wurde vorübergehend in der BRD nach dem Krieg geschaffen, als die Vereinigung der Zonen angenommen wurde, und wurde nicht durch Volksabstimmung genehmigt. Aber nichts ist dauerhafter als vorübergehend. Und die Verfassung blieb bis zur Deutschlands Wiedervereinigung bestehen und wurde auf das ganze Land ausgedehnt.

Im ersten Teil der Verfassung wurden die Grundrechte dargelegt, die sie allen im Land lebenden Menschen garantiert. Der erste Artikel der Verfassung besagt das Recht auf Menschenwürde.

Andere Rechte:

  • Religionsfreiheit (jeder entscheidet, woran er glauben möchte, Eltern können wählen, ob ihr Kind Religions- oder Ethikunterricht besuchen möchte),
  • Meinungsfreiheit (eingeschränkt durch die Würde anderer und den Schutz der Jugend) und Pressefreiheit,
  • das Asylrecht für Ausländer,
  • das Recht zu leben,
  • Versammlungsfreiheit,
  • das Recht, Gesellschaften zu organisieren,
  • Studienfreiheit, Kunst-, Wissenschaftfreiheit,
  • Bewegungsfreiheit,
  • Unverletzlichkeit des Hauses (gesetzlich begrenzt – Lebensgefahr usw.),
  • Unverletzlichkeit von Privateigentum (gesetzlich geregelt),
  • das Recht, sich zu beschweren,
  • Unverletzlichkeit der Korrespondenz

Deutschland ist ein Rechtsstaat, das heißt: Alle Einwohner und der Staat selbst halten sich an die Gesetze. Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich. Männer und Frauen haben die gleichen Rechte. Niemandem sollten seine Rechte aufgrund seines Geschlechts, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Herkunft, seines Gesundheitszustands, seiner politischen Meinung oder seines Glaubens verweigert werden.

Männer über 18 Jahre können als Militärdienst, Grenzschutzbeamte oder Schutz der Gemeinschaft rekrutiert werden. Sie können eine Person nicht gegen ihre Ansichten zum Militärdienst zwingen. Eine Person, die Militärsdienstverweigerer aus Gewissensgründen hat, kann für die gleiche Dauer einen alternativen Dienst leisten.

Fragen zum Thema Verfassung

1. In Deutschland dürfen Menschen offen etwas gegen die Regierung sagen, weil…

– hier Religionsfreiheit gilt.  
– die Menschen Steuern zahlen.  
– die Menschen das Wahlrecht haben.  
– hier Meinungsfreiheit gilt.

Antwort 4

2. In Deutschland können Eltern bis zum 14. Lebensjahr ihres Kindes entscheiden, ob es in der Schule am …

– Geschichtsunterricht teilnimmt.
– Religionsunterricht teilnimmt.
– Politikunterricht teilnimmt.
– Sprachunterricht teilnimmt.

2

3. Deutschland ist ein Rechtsstaat. Was ist damit gemeint?

– Alle Einwohner / Einwohnerinnen und der Staat müssen sich an die Gesetze halten.
– Der Staat muss sich nicht an die Gesetze halten.
– Nur Deutsche müssen die Gesetze befolgen.
– Die Gerichte machen die Gesetze.

1

4. Welches Recht gehört zu den Grundrechten in Deutschland?

– Waffenbesitz
– Faustrecht
– Meinungsfreiheit
– Selbstjustiz

3

6. Wie heißt die deutsche Verfassung?

– Volksgesetz
– Bundesgesetz
– Deutsches Gesetz
– Grundgesetz

4

7. Welches Recht gehört zu den Grundrechten, die nach der deutschen Verfassung garantiert werden? Das Recht auf …

– Glaubens- und Gewissensfreiheit
– Unterhaltung
– Arbeit
– Wohnung

1

8. Was steht nicht im Grundgesetz von Deutschland?

– Die Würde des Menschen ist unantastbar.
– Alle sollen gleich viel Geld haben.
– Jeder Mensch darf seine Meinung sagen.
– Alle sind vor dem Gesetz gleich.

2

9. Welches Grundrecht gilt in Deutschland nur fur Ausländer / Ausländerinnen? Das Grundrecht auf …

– Schutz der Familie
– Menschenwürde
– Asyl
– Meinungsfreiheit

3

10. Was ist mit dem deutschen Grundgesetz vereinbar?

– die Prügelstrafe
– die Folter
– die Todesstrafe
– die Geldstrafe

4

11. Wie wird die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland genannt?

– Grundgesetz
– Bundesverfassung
– Gesetzbuch
– Verfassungsvertrag

1

12. Eine Partei im Deutschen Bundestag will die Pressefreiheit abschaffen. Ist das moglich?

– Ja, wenn mehr als die Halfte der Abgeordneten im Bundestag dafur sind.
– Ja, aber dazu müssen zwei Drittel der Abgeordneten im Bundestag dafür sein.
– Nein, denn die Pressefreiheit ist ein Grundrecht. Sie kann nicht abgeschafft werden.
– Nein, denn nur der Bundesrat kann die Pressefreiheit abschaffen.

3

14. Meinungsfreiheit in Deutschland heißt, dass ich …

– auf Flugblättern falsche Tatsachen behaupten darf.
– meine Meinung in Leserbriefen aussern kann.
– Nazi-Symbole tragen darf.
– Meine Meinung sagen darf, solange ich der Regierung nicht widerspreche.

2

15. Was verbietet das deutsche Grundgesetz?

– Militärdienst
– Zwangsarbeit
– freie Berufswahl
– Arbeit im Ausland

2

16. Wann ist die Meinungsfreiheit in Deutschland eingeschränkt?

– bei der öffentlichen Verbreitung falscher Behauptungen über einzelne Personen
– bei Meinungsäusserungen über die Bundesregierung
– bei Diskussionen über Religionen
– bei Kritik am Staat

1

17. Die deutschen Gesetze verbieten …

– Meinungsfreiheit der Einwohner und Einwohnerinnen.
– Petitionen der Bürger und Bürgerinnen.
– Versammlungsfreiheit der Einwohner und Einwohnerinnen.
– Ungleichbehandlung der Bürger und Bürgerinnen durch den Staat.

4

18. Welches Grundrecht ist in Artikel 1 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland garantiert?

– die Unantastbarkeit der Menschenwürde
– das Recht auf Leben
– Religionsfreiheit
– Meinungsfreiheit

1

19. Was versteht man unter dem Recht der „Freizügigkeit“ in Deutschland?

– Man darf sich seinen Wohnort selbst aussuchen.
– Man kann seinen Beruf wechseln.
– Man darf sich für eine andere Religion entscheiden.
– Man darf sich in der Offentlichkeit nur leicht bekleidet bewegen.

1

20. Eine Partei in Deutschland verfolgt das Ziel, eine Diktatur zu errichten. Sie ist dann …

– tolerant.
– rechtsstaatlich orientiert.
– gesetzestreu.
– verfassungswidrig.

4

262. Was bedeutet in Deutschland der Grundsatz der Gleichbehandlung?

– Niemand darf z. B. wegen einer Behinderung benachteiligt werden.
– Man darf andere Personen benachteiligen, wenn ausreichende persönliche Gründe hierfür vorliegen.
– Niemand darf gegen Personen klagen, wenn sie benachteiligt wurden.
– Es ist für alle Gesetz, benachteiligten Gruppen jährlich Geld zu spenden.

1

274. Sie haben in Deutschland absichtlich einen Brief geöffnet, der an eine andere Person adressiert ist. Was haben Sie nicht beachtet?

– das Schweigerecht
– das Briefgeheimnis
– die Schweigepflicht
– die Meinungsfreiheit

2

277. Eine Frau, die ein zweijähriges Kind hat, bewirbt sich in Deutschland um eine Stelle. Was ist ein Beispiel für Diskriminierung? Sie bekommt die Stelle nur deshalb nicht, weil sie …

– kein Englisch spricht.
– zu hohe Gehaltsvorstellungen hat.
– keine Erfahrungen in diesem Beruf hat.
– Mutter ist.

4

278. Ein Mann im Rollstuhl hat sich auf eine Stelle als Buchhalter beworben. Was ist ein Beispiel für Diskriminierung? Er bekommt die Stelle nur deshalb nicht, weil er …

– im Rollstuhl sitzt.
– keine Erfahrung hat.
– zu hohe Gehaltsvorstellungen hat.
– kein Englisch spricht.

1

281. Zwei Freunde wollen in ein öffentliches Schwimmbad in Deutschland. Beide haben eine dunkle Hautfarbe und werden deshalb nicht hineingelassen. Welches Recht wird in dieser Situation verletzt? Das Recht auf …

– Meinungsfreiheit
– Gleichbehandlung
– Versammlungsfreiheit
– Freizügigkeit

2

289. Ein Mann mit dunkler Hautfarbe bewirbt sich um eine Stelle als Kellner in einem Restaurant in Deutschland. Was ist ein Beispiel für Diskriminierung? Er bekommt die Stelle nur deshalb nicht, weil …

– seine Deutschkenntnisse zu gering sind.
– er zu hohe Gehaltsvorstellungen hat.
– er eine dunkle Haut hat.
– er keine Erfahrungen im Beruf hat.

3

Alle Beiträge über Orientierungstest (Test Leben in Deutschland) – #orientierungstest

Genießen Sie die Seite ohne Cookies? Das bedeutet, dass ich für Sie auf eigene Kosten arbeite.
Vielleicht möchten Sie meine Arbeit hier unterstützen.
Oder hier Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Ich verwende keine personalisierte Werbung

Schreibe einen Kommentar

Email is not compulsory

Cookie Consent mit Real Cookie Banner