Was darf man bei Krankschreibung machen, ohne gekündigt zu werden?

Letzte Aktualisierung Oktober 29, 2022

Als mein Mann ohne Erkältung und Bettruhe krankgeschrieben wurde, stellte sich sofort die Frage: „Was darf und was nicht während der Genesung getan werden, damit der Arbeitgeber nicht empört wird?“

Eigentlich ist vieles möglich, aber vor Gericht wollen Sie damit wohl kaum gehen – und für den Arbeitgeber wird es kein Problem, daran habe ich absolut keinen Zweifel. Deshalb kennt man seine Rechte, aber geht sparsam damit um. Vergessen Sie auch nicht, den Arbeitgeber unverzüglich über die Krankheit zu informieren. Sie können sogar gekündigt werden, obwohl Sie ganz krank waren, wenn Sie vergessen haben, rechtzeitig anzurufen. Glücklicherweise bleibt zumindest die Übertragung des Krankenscheins ab diesem Jahr in der Vergangenheit.

Was ist selbstständig, Unternehmer, Honorar, Firma
Steuererklärung. Anlage N-Aus
Was man alles absetzen kann. M-Um
Wo Homeoffice in Steuererklärung eintragen?

In diesem Text werden Informationen gesammelt, er ersetzt jedoch nicht die Rechtsberatung durch einen Rechtsanwalt

Was darf man bei Krankschreibung machen

1. Grundregel,

an dem Sie sich orientieren müssen, indem Sie die Art der Aktivität auswählen – “nicht schaden“. Es ist alles möglich, was dem Heilungsprozess nicht schadet.

2. Shopping

Der Patient soll nicht verhungern, deshalb kann ihm niemand verbieten, in den Supermarkt zu gehen, sowie in der Apotheke nach Medikamenten zu suchen.

Aber mehrere Stunden Einkaufen werden wahrscheinlich nicht zur Genesung beitragen.

3. Reisen

Je nach Zustand und Krankheit.

Bei Depressionen sind Reisen sogar willkommen. Es ist besser, auch die Lunge auf See zu behandeln. Aber es ist ratsam, für alle Fälle die Zustimmung des Arztes einzuholen und den Arbeitgeber zu warnen, damit er sich nicht umsonst aufregt.

4. Sport

Je nach Erkrankung können sportliche Aktivitäten verboten oder umgekehrt empfohlen werden. Sportarten, die zu aktiv sind, wie Fußball, sind jedoch zu schwer zu erklären.

5. Spazieren

Spazieren ist normalerweise kein Problem, es sei denn, es wird Bettruhe verordnet.

6. Restaurants, Cafés und Diskotheken, insbesondere öffentliches Trinken…

und Erholung passen nicht gut zusammen, also sind sie keinen Besuch wert.

7. Probleme in Familie / Haushalt /… lösen

Ein Kind mit Fieber 40 Grad in den Kindergarten zu bringen, kann ein Grund für Streit mit dem Arbeitgeber sein. Aber wenn Sie keine Bettruhe haben, dann sind moderate und angemessene Aktivitäten akzeptabel.

So hat das Gericht zum Beispiel anerkannt, dass es durchaus möglich ist, mit einem gebrochenen Arm zu einem Vorstellungsgespräch zu gehen.

Folgen Sie mir

8. Arbeitsprobleme lösen

Sie müssen für Ihre Vorgesetzten nicht im Vollzugriff sein und für diese im Krankheitsfall ein Homeoffice einrichten. Der Arbeitgeber hat das Recht, Sie nur in dringenden Angelegenheiten zu belästigen, über die nur Sie entscheiden können.

Sie haben jedoch das Recht (und wenn Sie ganz gesetzestreu sein wollen, sollten Sie das sogar), an den Arbeitsplatz zurückzukehren, wenn Sie sich vor dem in der Krankschreibung festgelegten Zeitraum erholt fühlen. Dafür ist kein zweiter Arztbesuch nötig.

Und noch ein interessanter Punkt: Wenn Sie während Ihres Urlaubs krank werden, können Sie dies Ihren Vorgesetzten melden – Ihr Urlaub fällt aus, Sie haben das Recht, ihn später zu nehmen! Natürlich muss man hier schauen, wie realistisch es ist.

Genießen Sie die Seite ohne Cookies? Das bedeutet, dass ich für Sie auf eigene Kosten arbeite.
Vielleicht möchten Sie meine Arbeit hier unterstützen.
Oder

Cookieeinstellungen ändern
Ich verwende keine personalisierte Werbung

Schreibe einen Kommentar

Email is not compulsory