Weiterführende Schulen Schleswig Holstein

Letzte Aktualisierung August 8, 2023

Es gibt eine einfache Struktur der weiterführenden Schulen in Schleswig Holstein. Das Land war Vorreiter bei der Entwicklung des Konzepts der Inklusion und der „Gemeinsamen Schule für alle“ in Deutschland. Es gibt entweder solche Schulen (Gemeinschaftsschulen) oder Gymnasien, und die meisten Schulen sind Ganztagsschulen.

Erfahrungen Gymnasium 7. Klasse. Lerninhalte
Gymnasium Profilwahl, Noten und Perspektiven
Schulsystem in Berlin – Brandenburg
4. Klasse. Gymnasium oder Realschule?

Weiterführende Schulen Schleswig-Holstein – Schema

Schulpflicht

9 Jahre Allgemeinbildung und 1 Jahr Berufsausbildung. Für Personen, die keine Berufsausbildung absolvieren – bis 18 Jahre.

Abschlüsse

Ersten allgemeinbildenden Schulabschluss (ESA) – bestanden von denjenigen, die für diese Prüfung lernen, freiwillig – von Schülern der 9. Klasse in Gemeinschaftsschulen, obligatorisch – von schlecht lernenden Schülern der Gemeinschaftsschulen durch Beschluss der Schulkonferenz

Mittleren Schulabschluss (MSA) – bestanden von Schülern der 10. Klasse der Gemeinschaftsschulen. Wer voraussichtlich in die Oberstufe versetzt wird, kann entlassen werden

Fachhochschulreife (schulischer Teil) – Sie können es nach zwei Jahre in der Oberstufe erhalten (für eine vollwertige Fachhochschulreife brauchen Sie noch Berufserfahrung). Das Zertifikat berechtigt zum Studium an Hochschulen (jedoch nicht an Universitäten)

Allgemeine Hochschulreife – Abiturprüfungen werden nach 9 Jahren an Gemeinschaftsschulen (sofern diese über eine Oberstufe verfügen) oder den meisten Gymnasien abgelegt. Ein Gymnasium hat G8 und 3 Gymnasien haben sowohl 9-jährige als auch 8-jährige Klassen und bestehen die Abiturprüfungen jeweils ebenfalls nach 8 Jahren.

Weiterführende Schulen Stufe I

Gemeinschaftsschule

Unterricht erfolgt in gemeinsamen Gruppen und Gruppen nach Interessen und Fähigkeiten. Bis zur 8. Klasse werden keine Noten vergeben.

Anstelle von Schwerpunkten gibt es an jeder Gemeinschaftsschule sogenannte WPUs – Wahlpflichtfächer, 4 Stunden pro Woche. Die Auswahl ist recht vielfältig: Theater, Informatik, Gesundheit, Französisch, Tanzen usw.

Einige allgemeine Schulen (etwa jede vierte) haben eine Oberstufe. Diejenigen, die keine haben (es gibt nicht genügend Schüler), kooperieren mit Gymnasien oder beruflichen Gymnasien.

Für diejenigen, die frühzeitig ins Berufsleben einsteigen möchten, bietet man für die Klassen 8 und 9 ein zweijähriges Programm „Produktives Lernen“ an, bei dem drei Tage Ausbildung im Betrieb und zwei Tage in der Schule stattfinden und alles mit dem ESA enden. Anscheinend ist dies für diejenigen gedacht, die nicht viele Chancen oder Lust haben, zum MSA zu gelangen.

Ersten allgemeinbildenden Schulabschluss (ESA) nach Klasse 9

Mittleren Schulabschluss (MSA) nach Klasse 10

Fachhochschulreife

Allgemeine Hochschulreife

Gymnasium

Schleswig-Holstein kehrte in das neunjährige Gymnasium zurück (glückliche!). Es gibt noch ein achtjähriges Gymnasium und drei, die sowohl 9-jährige als auch 8-jährige Klassen anbieten. Somit dauert die Oberstufe meistens drei Jahre.

Einige Gymnasien haben einen besonderen Schwerpunkt (Schwerpunkte):

  • alte Sprachen (drei Sprachen: Latein und Englisch plus Französisch oder Griechisch) – 5 Gymnasien
  • Französisch als Muttersprache (Englisch als Zweitsprache, Latein oder Spanisch als Drittsprache) – 4 Gymnasien
  • Musik – 13 Gymnasien
  • Kunst – 1 Gymnasium
  • Mehr als 20 Gymnasien bieten zweisprachigen Unterricht an
  • 1 Gymnasium hat einen naturwissenschaftlichen Schwerpunkt

Andere Gymnasien haben keinen besonderen Schwerpunkt. Aber man muss sich WPU genau ansehen – Wahlpflichtfächer ab Klasse 9. In der Regel handelt es sich dabei um eine dritte Sprache (Latein, Französisch und manchmal Spanisch) und etwas Technisches in vielfältiger Weise (moderne Naturwissenschaften, Naturwissenschaften und Technik, Roboter und Astronomie usw.). Es kann aber auch Theater und Kunst, Tanz, die Geschichte der Region und so weiter sein.

Es kann schwierig sein, herauszufinden, was Gymnasien anbieten. Suchen Sie auf der Website jedes Gymnasiums im Bereich Mittelstufe.

Neben der WPU ist auch das Oberstufenprofil wichtig. Zuvor bedeutete das Profil eine Reihe von Pflichtfächern. Jetzt ist die Wahl der Fächer freier geworden. Es kann jedoch sein, dass das Gymnasium nicht das von Ihnen gewünschte Fach anbietet.

Fachhochschulreife

Allgemeine Hochschulreife

Berufliche Schulen in Schleswig-Holstein

Berufsschule

Duale Ausbildung. Für Berufe mit geringer Schülerzahl kann der Unterricht auf Bezirk- oder Landesebene (mit Internat) organisiert werden. Einige Berufe können in benachbarten Bundesländern erlernt werden.

Darüber hinaus gibt es 1-Jahr-Programme für diejenigen, die aufgrund der Schulpflicht studieren müssen, für diejenigen, die sich nicht für eine Fachrichtung entschieden haben, oder für ausländische Jugendliche.

Die Liste der Berufen und Fächer finden Sie hier
List der Berufsschule
Spezifische Fachgebiete und Dauer sollten auf den Websites der Schulen eingesehen werden.

Abhängig von der Dauer, Voraussetzungen und den belegten Kursen können Sie folgende Abschlüsse, erhalten:

Ersten allgemeinbildenden Schulabschluss (ESA)

Mittleren Schulabschluss (MSA)

Fachhochschulreife

Berufsfachschule

Berufsfachschule Typ 1 – Übergangsschule mit beruflicher Grundbildung. Sie nehmen mit ESA an, am Ende des zweiten Jahres können Sie den MSA bestehen.

Berufsfachschule Typ 2 – ein spezieller Typ für Holzbildhauer. Die Ausbildung dauert 3 Jahre

Berufsfachschule Typ 3 – zwei- oder dreijährige Berufsausbildung in der Schule.

Profile:

  • Bautechnik
  • Chemie
  • Electrotechnik
  • Energietechnik
  • Gestaltung
  • Informationtechnik
  • Pharmazie
  • Physik
  • Schiffsbetriebtechnik
  • Sozialpädagogik
  • Soziales
  • Sport
  • Wirtschafft

In den sozialen Berufen nehmen sie mit der ESA an und man studiert drei Jahre lang. Die andere Berufe: mit MSA und zwei Jahre Ausbildung.

Man kann Fachhochschulreife bekommen.

Mittleren Schulabschluss (MSA)

Fachhochschulreife

Fachoberschule

Man nimmt mit MSA und eine zweijährige Berufsausbildung bzw. fünf Jahre Berufserfahrung an.

Die Ausbildung dauert 1 year (Vollzeit) oder 2 years (Teilzeit).

Profile:

  • Wirtschaft und Management
  • Ernährung und Haushalt
  • Gestaltung
  • Gesundheit und Soziales
  • Technik
  • Landwirtschaft, Bio- und Umwelttechnologien

Sie können die Fachhochschulreife erwerben. Ein gelungener Besuch der Fachoberschule könnte das erste Studienjahr an der Berufsoberschule sein

Fachhochschulreife

Berufsoberschule

Die Aufnahme erfolgt mit Fachhochschulreife und zweijähriger Berufsausbildung bzw. fünfjähriger Berufserfahrung. Am Ende können Sie eine fachgebundene Hochschulreife erwerben, und wenn Sie eine zweite Sprache nachweisen können, dann eine allgemeine Hochschulreife.

Profile:

  • Wirtschaft und Management
  • Ernährung und Haushalt
  • Gestaltung
  • Gesundheit und Soziales
  • Technik
  • Landwirtschaft, Bio- und Umwelttechnologien

fachgebundene oder allgemeine Hochschulreife

Fachschule

Berufliche Weiterbildung. Grundvoraussetzung ist eine abgeschlossene Ausbildung in einem Fachgebiet, mindestens 1 Jahr Berufserfahrung und in der Regel ein MSA. Für einige Fachgebiete gelten zusätzliche besondere Anforderungen.

Berufliches Gymnasium

Das dreijährige Berufsgymnasium nimmt Schüler mit einem MSA nach der 10. Klasse auf.

Profile:

  • Landwirtschaft
  • Ernährung
  • Technik
  • Wirtschaft
  • Gesundheit und Soziales

Allgemeine Hochschulreife

Triales Modell

Mehrere Berufsbildungszentren und zwei Hochschulen bieten an der Westküste und in Kiel ein „Triple-Modell“ an. In diesem Modell studieren die Studierenden zunächst als Azubi (duale Ausbildung) und wechseln nach Erhalt eines Berufs in das dritte Semester des Instituts. Innerhalb von vier Jahren erhalten die Studierenden sowohl einen Fach- als auch einen Bachelor-Abschluss. Derzeit wird dieses Modell für Bankkaufmann (Bankkauffrau) geschult.

Weitere Themen zu
#Weiterführende Schule in Deutschland
#Gymnasium
#Bildung in Deutschland

Genießen Sie die Seite ohne Cookies? Das bedeutet, dass ich für Sie auf eigene Kosten arbeite.
Vielleicht möchten Sie meine Arbeit hier unterstützen.
Oder Cookieeinstellungen ändern: rundes Schild unten links

Schreibe einen Kommentar

Email is not compulsory