Alles was ich abziehen kann. 1. Außergewöhnliche Belastungen

Letzte Aktualisierung Juni 24, 2022

Wenn ich diejenigen frage, die bereits gut Deutsch verstehen und seit mehr als einem Jahr in Deutschland leben, warum sie lieber einen Steuerberater bezahlen, als selbst eine Steuererklärung auszufüllen, wird mir das gesagt
1. Es gibt keine vorherige Steuererklärung als Muster und
2. Sie wissen nie, was sie sonst noch abziehen sollen – was ist, wenn sie einige Möglichkeiten verpassen?

Alles was ich absetzen kann: A-C, D-K, M-Um, Un-Y
Mantelbogen
Anlage N: Teil 1, Teil 2, Homeoffice
Anlage Kind
Anlage Sonderausgaben
Anlage N-Aus, Anlage Wa-Est
Anlage Vorsorgeaufwand
Anlage Haushaltsnahe Diensleistungen (35a)
Steuererklärung – wer ist verpflichtet, wann abgeben

Für erste Grund kann ich folgendes vorschlagen:

– Nehmen Sie die aktuelle Steuererklärung mit nach Hause, um sie zu lesen, bevor Sie für den Berater unterschreiben. Nächstes Jahr können Sie es verwenden.

– machen Sie keine Vollmacht für den Berater, um die Steuererklärung zu senden. Es ist nicht schwierig, die Steuererklärung selbst abzugeben oder zu senden.

Es kann unmöglich / teuer sein, die alte Steuererklärungen zu bekommen.

Als Antwort auf den zweiten Punkt habe ich beschlossen, alle mögliche absetzbare Fälle zu sammeln – was, wann, in welcher Größe und wo ich schreiben soll.

Das Fehlen von Abzügen für einige Artikel kann diejenigen überraschen, die einem Berater jeden möglichen Scheck vorlegen. Vergessen Sie nicht, dass Sie nie wissen, was genau vom Steuerberater abgezogen wurden. Ohne eine Steuererklärung in den Händen zu haben, ohne mit Elster zu spielen, können Sie nicht genau verstehen, was benutzt wurde und was einfach liegen geblieben.

Ich erinnere Sie jedoch daran, dass alle meine Notizen nicht professionell sind und den Rat des Steuerberaters nicht ersetzen.

Afiffiliate Werbung*

Erstellen Sie schnell Ihre Steuererklärung 2021 mit Steuersoftware SteuerSparErklärung plus 2022

Außergewöhnliche Belastungen

Bitte beachten Sie, dass die meisten Ausgaben nur als außergewöhnliche Belastungsbelastungen abgezogen werden können.

Und sie werden nur dann abgezogen, wenn sie eine bestimmte Grenze überschreiten, und diese Grenze ist ziemlich groß. Es muss berücksichtigt werden, wenn Sie sich für einige große Ausgaben wie Zahnkronen, Implantate oder Brillen entscheiden. Es ist ratsam, alle solche Ausgaben in einem Jahr zu tätigen.

Ein Beispiel für die Berechnung Ihres individuellen Limits

Nachdem Sie dieses Limit überschritten werden, können Sie den Rest abziehen.

Angenommen, Sie haben ein Gesamteinkommen von 60.130 € und 2 Kinder. Benutzen Sie die Tabelle. “Bild öffnen” zum Vergrößern.

Zunächst berechnen Sie den Prozentsatz nach der Anzahl der Kinder ab 15.340 Euro (2%). Bei zwei Kindern sind dies 306,80 €.

Dann subtrahieren Sie von 51.130 – 15.340 Euro und berechnen vom verbleibenden Betrag den Prozentsatz für 2 Kinder (3%). Es wird 1073,70 Euro.

Aus dem Überschuss von mehr als 51.130 Ihres Einkommens berechnen Sie den Prozentsatz (4%) der verbleibenden Summe. Das heißt, 4% von 10.000 = 400 Euro.

Addieren Sie dann 306,80 + 1073,70 + 400 Euro und Sie erhalten Ihre Grenze.

Wenn Ihr Einkommen in die zweite Spalte fällt, müssen Sie zwei Zahlen addieren. Bei einem Einkommen von 40,340 Euro und zwei Kindern sind dies beispielsweise: 306,80 + (40340 – 15340) * 3% = 306,80 + 1050 = 1056,80 Euro.

Die Werbungskosten haben auch eine eigene Pauschalsumme von tausend Euro. Sie können also alles abziehen, was über diesem Betrag liegt.

Weiter – Alles, was Sie absetzen können – von A bis Z. Teil 1 A-D – hier
Alles über Steuererklärung – #Steuererklaerung

Genießen Sie die Seite ohne Cookies? Das bedeutet, dass ich für Sie auf eigene Kosten arbeite.
Vielleicht möchten Sie meine Arbeit hier unterstützen.
Oder hier Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Ich verwende keine personalisierte Werbung

Schreibe einen Kommentar

Email is not compulsory

Cookie Consent mit Real Cookie Banner