Was ist selbstständig, Unternehmer, Honorar, Firma

Letzte Aktualisierung August 12, 2022

Was ist selbstständig und wie unterscheidet es sich von Unternehmen? Selbstständig in Deutschland ist ein Einzelunternehmer im Gegensatz zu einem Unternehmen mit einer Gruppe von Mitarbeitern? Freiberufler ist freier Mitarbeiter oder nicht nur? Und wenn ich ehrenamtlich arbeite – bin ich ein Freiberufler? Werfen wir einen Blick auf die Status.

Was is öffentliche Dienst
Wer gehört zu Freiberufler und welche anderen Formen der Teilzeitarbeit gibt es in Deutschland (Minijob, ehrenamtlich)
Wo Homeoffice in Steuererklärung eintragen?
Was man alles absetzen kann
Ausfüllen der Anlage EÜR
Was bedeutet Girokonto. Worauf ist zu achten

Was is selbstständig, Unternehmen, Freiberufler, Gewerbe

Berufstätige in Deutschland werden je nach Arbeitgeber in zwei große Gruppen eingeteilt:

  1. Sie beschäftigen sich selbst – und sind dann Selbstständige

Selbstständige werden für Steuern unterteilt in:

  • Selbständige in “freien” Berufen — Freiberufler
  • Selbstständige mit Gewerben (selbstständige wirtschaftliche Tätigkeit, die nicht zu freien Berufen, Land- und Forstwirtschaft, Fischerei oder Bergbau gehört). Sie werden auch Gewerbetreibende genannt.

Freiberufler haben eine Reihe von Steuerbefreiungen, daher müssen sie jede gewerbliche Tätigkeit vermeiden, da sie sonst ihre „freie“ Tätigkeit „anstecken“.

Alle Selbständigen in Tätigkeiten, die mit ihrer selbstständigen Tätigkeit zusammenhängen, werden Unternehmer und haben ein Unternehmen. Dies ist der Rechtsstatus, der sie in Rechten vom Verbraucher unterscheidet.

Die Kategorie der Einzelunternehmer ist steuerrechtlich nicht relevant. Selbständige, einschließlich Freiberufler, können alleiniger Angestellter ihrer selbst sein oder andere Angestellte haben. Dies schlägt sich in den Sozialabgaben der Arbeitnehmer nieder, nicht aber in den Steuern.

Wenn ein Selbständiger ein Gewerbe hat und im Handelsregister eingetragen ist, dann hat er Firma – gemeint ist ein geschützter Handelsname, der ihn von anderen unterscheidet.

So, als Bloggerin bin ich

  • Freiberufler – wenn ich mit meinen Texten verdiene (z.B. Bücher verkaufe)
  • Gewerbetreibende – wenn ich mit der Werbung verdiene
  • Unternehmer – in alle Tätigkeiten, die mit meinem Blog verbindet sind
  • Einzelunternehmer – da ich keine Angestellte habe
  • Kleinunternehmer – da ich ganz wenig verdiene
  • Verbraucher – wenn ich Internet für meine Familie durchsuche
  • und ich habe keine Firma

Wer gehört zu Freiberufler und welche anderen Formen der Teilzeitarbeit gibt es in Deutschland (Minijob, ehrenamtlich)
Ausfüllen der Anlage S
Gewerbe öffnen und Anlage G ausfüllen

2. andere Arbeitgeber beschäftigen sie – und dann sind sie Beschäftigte or Arbeitnehmer

Arbeitnehmer können arbeiten für:

  • Staat — Beamter
  • Staat, aber nicht als Beamter — Arbeitnehmer im öffentliche Dienst
  • ein gewöhnliches Unternehmen

Was is öffentliche Dienst.

Im Gegensatz zu Selbständigen genießen Arbeitnehmer eine Reihe sozialer Absicherungen: garantierter Urlaub, bezahlter Krankenstand, Kündigungsschutz, Arbeitgeberbeteiligung an ihren Sozialbeiträgen.

Afiffiliate Werbung*

Gewerbe oder freiberuflich?

Betrachten wir typische Fälle von “freien Berufe”.

Fotograf: Klassen, Kindergärten, Pässe, Aktien, Werbeagenturen

Gewerbe

Fotograf: Reportage, Agenturarbeit (keine Werbung)

Freiberuflich

Tagesmutter

freiberuflich, wenn die Zahl der Kinder die vom Bundesland festgelegte Grenze nicht überschreitet

Blogger, Influencer, You-Tuber mit Werbung – bekommen Geld oder Zahlungen in anderen Formen (z. B. erhalten Produkte kostenlos)

Gewerbe

Übungsleiter in Verein

freiberuflich (oft auch ehrenamtlich)

Ehrenamtlicher Lehrer in der VHS, Vereine

freiberuflich

Texter, Redaktor oder ähnliches als Freelancer (Honorararbeit)

freiberuflich

Ingenieur oder ähnlich als Freelancer, Programmierer, der neue Programme macht

freiberuflich

Programmierer, der bestehende Systeme nutzt und keine individuellen Anwendungen oder andere digitale Produkte erstellt

Gewerbe

Übersetzer, der keine Fremd- oder Zusatzleistungen anbietet

freiberuflich

Musiker als Straßenmusiker, Musiker bei Veranstaltungen, Musiklehrer

Freiberuflich. Wenn Musiker etwas verkaufen (CD, Noten, Shirts mit Gruppenlogo), sollten sie Gewerbe anmelden

Afiffiliate Werbung*

Nach Zahlungsart. Was ist Honorarbasis

Nach Art der Zahlung kann Arbeit sein

  • regelmäßiges Gehalt im Rahmen eines Arbeitsvertrages (mit Sozialabgaben, Kündigungsschutz usw.)
  • Honorar basiert

Wenn Sie auf Honorar arbeiten, bedeutet das, dass Sie aus diesem Betrag dann Steuern und Sozialabgaben selbst berechnen müssen.

Um zu verhindern, dass ein Honorararbeit “scheinbar” wird, wenn ein Arbeitnehmer für denselben Arbeitgeber arbeitet, aber zu ungünstigen Bedingungen eines Honorars und nicht zu einem normalen Vertrag, arbeiten Honorararbeiter normalerweise an verschiedenen Projekten für verschiedene Arbeitgeber.

Man kann die Selbstständige, die im Auftrag anderer Unternehmen auf Honorarbasis arbeiten, auch Freelancer oder freie Mitarbeiter nennen. Für Steuern oder Rechte hat diese Bezeichnung jedoch keine Bedeutung.

Steuerlich unterliegen sie den allgemeinen Regeln: als Selbstständige (Freiberufler oder Gewerbetreibende) oder als kleine nebenberufliche Arbeit.

Ob man die Sozialabgaben zahlen muss, ist von Status (ehrenamtlich, freiberuflich oder Gewerbe) und von der Höhe des Arbeitsentgelts und der Anzahl der geleisteten Arbeitsstunden abhängig.

Nach Arbeitsaufwand. Was ist nebenberuflich

Arbeit kann sein

  • Vollzeitarbeit
  • Teilzeitarbeit (wenige Stunden als bei der Vollzeitarbeit)
  • nebenberuflich

Nebenberuflich — das ist ein Drittel der Vollzeitarbeit, die in Zahlen bis zu 15 Stunden pro Woche ausgedrückt wird, wenn keine andere Arbeit anfällt, und bis zu 8 Stunden pro Woche, wenn 40 Stunden gearbeitet werden (im Übrigen nur am freien Tage, da andernfalls wird die Grenze von maximal 8 Stunden pro Tag überschritten werden).

Dazu gehört in der Regel auch der Minijob, da der Stundenlohn feststeht und man nur etwas mehr als 40 Stunden im Monat an einem Minijob arbeiten darf.

Andere Beiträge über #Arbeit
Alle Beiträge über #Steuererklärung

Genießen Sie die Seite ohne Cookies? Das bedeutet, dass ich für Sie auf eigene Kosten arbeite.
Vielleicht möchten Sie meine Arbeit hier unterstützen.
Oder hier Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Ich verwende keine personalisierte Werbung

Schreibe einen Kommentar

Email is not compulsory

Cookie Consent mit Real Cookie Banner