Redewendungen zum Thema Dummheit, Wahnsinn. Teil 1

Letzte Aktualisierung April 1, 2023

Die Stärke eines Menschen sammelt nie so viele Redewendungen wie Fluchen. Die Möglichkeit, sich zu entlasten, insbesondere die geistigen Fähigkeiten des Gegners ausdrucksvoll zu stigmatisieren, liegt jedem am Herzen.

Und deutsche Muttersprachler haben einen großen Beitrag zu Redewendungen zum Thema Dummheit geleistet. Beim Sammeln des Materials dachte ich, dass ich unter der Menge der Ausdrücke ertrinken würde.

Teil 2 – moderne Redewendungen über Dummheit
Deutsche Redewendungen. 1. Reden
Redewendungen über Lügen, Unsinn, Prahlerei
Redewendungen Erstaunen
Deutsch. Falsche Partizipien
erhalten oder bekomme, kriegen, beziehen, erlangen
verschieden – unterschiedlich – anders

Die Häufigkeit ist oft schwer zu bestimmen. Ich habe keine veralteten genommen. Die Redewendungen, die in Texten gefunden wurden und in den populären Listen enthalten, sind fett gedruckt.

Redewendungen zum Thema Dummheit

Dummheit kann Mangel an Intelligenz, Wahnsinn, Missverständnisse und Fehler sein. Beginnen wir mit dem ersten und zweiten, da die Grenze zwischen ihnen in Redewendungen nicht sehr deutlich ist.

Es gibt mehrere typische Gruppen:

  • etwas fehlt in deinem Kopf
  • und umgekehrt gibt es etwas mehr
  • etwas ist mit dem Kopf passiert, es war unter dem Aufprall (von einem staubigen Sack getroffen)
  • das Subjekt ist nicht in der Lage etwas zu tun (bis drei zählen)
  • ironischer Ausdruck des Gegenteils (na ja, du bist schlau!)

Etwas fehlt in seinem Kopf

Er hat oben etwas nicht in Ordnung, der Dachboden ist kaputt.

Bei dir fehlt’s / fehlt es wohl im Kopf! 

bei jemandem fehlt oben etwas

(oben, im Oberstübchen, im Hinterstübchen) nicht ganz richtig sein

nicht ganz klar im Dachstübchen sein

nicht (ganz) richtig im Kopf sein

nicht (recht / ganz) bei Verstand sein

bei jemandem stimmt es nicht

weder Sinn noch Verstand haben

nicht (mehr) alle Tassen im Schrank haben

nicht mehr alle Kekse in der Dose haben

nicht mehr alle Nadeln an der Tanne haben

nicht (mehr) alle Latten am Zaun haben

(sie) nicht (mehr) alle auf der Latte haben

ein Rädchen zu viel / zu wenig haben

nicht mit seinen Sinnen, nicht alle zu Hause

sie nicht (mehr) alle haben (Abkürzung für die folgenden Ausdrücke)

nicht alle Sinne beisammenhaben

nicht seine fünf / sieben Sinne beisammenhaben

nicht (mehr) bei Sinnen sein

Das Dach hat ein Leck

nicht ganz dicht sein

einen Dachschaden haben

das Verständnis ist gebrochen, funktioniert nicht

wenig / keinen Grips im Kopf haben

bei jemandem ist / jemand hat ein Rädchen / ein Schräubchen locker

bei jemandem ist ein Sparren locker

leerer Kopf

eine geistige Null sein

Geistig unvollendet (unterbeleuchtet). “Trost” – bezieht sich auf geistige religiöse Unterstützung

geistig unterbelichtet sein

geistig minderbemittelt sein

nicht (ganz / recht) bei Trost sein

unfertig (ungebacken)

nicht ganz gebacken sein 

Man hat etwas überflüssig

Die Bedeutung einer großen Gruppe von Ausdrücken: er wurde mit etwas behangen, er hat etwas in seinem Gehirn – er denkt nicht.

Du hast wohl einen an der Hacke! 

einen an der Waffel haben

einen an der Mütze haben

einen am Keks haben

was / etwas / einen an der Erbse haben

einen an der Birne haben

Sülze im Kopf haben

Grütze im Kopf haben

einen weichen Keks haben

eine weiche Birne haben

Stroh im Kopf haben

Sägemehl im Kopf haben

einen Sparren haben

Kakerlaken in seinem Kopf. Früher dachte man, dass Gehirnprobleme durch kleine Tiere verursacht werden könnten. Und Tiere machen Geräusche, wie zum Beispiel ein Quietschen.

Bei dir piept’s / piept es wohl! 

einen Vogel / Piep haben

jemandem einen Vogel zeigen

eine andere Geräuschquelle: Rasseln in einem schlecht verpackten Karton

bei jemandem rappelt es / rappelts im Karton

Rissige Schüssel / Tasse (= Kopf)

einen Sprung in der Schüssel / Tasse haben

Ironie, vom Gegenteil

Bist du noch ganz gescheit?

Hast du das öfter? 

Bist du noch zu retten?

nicht mehr zu retten sein

Unter dem Aufprall, Aufschlag, Einfluss sein

Eine große Gruppe von Wörtern und Phrasen, die sich aus der Verbindung “geschlagen werden – nicht gut denken” ergeben.

einen Knall haben, Knallkopf

einen Schuss haben

bekloppt sein

Dich hat’s wohl!

bematscht sein (in der Birne)

beknackt sein

behämmert sein

einen Hammer haben

einen Schuss ins Ungewisse (ein normaler Mensch, aber in bestimmten Situationen geht ihm das Dach ab, man kann alles erwarten)

mit dem Klammerbeutel / Klammersack gepudert sein

mit dem Dummbeutel geschlagen / geklopft / gepudert sein 

vernagelt sein

ist er wirklich auf den Kopf gefallen?

beleidigend und grob

jemandem haben ins Hirn / Gehirn geschissen 

überhitzt

zu heiß gebadet haben

einen Sonnenstich / Stich haben

etwas ist hirnverbrannt

gebissen

(wie) vom wilden (blauen) Affen gebissen sein

betrunken von Tinte – ein Mensch nicht von dieser Welt – so nahm man früher weiniger gebildeten Leute wahr

Hast du Tinte gesoffen? Du hast wohl Tinte gesoffen!

scheuern – abschleifen, kratzen

bescheuert sein

Vergleich

hohl sein

ein Hohlkopf

dumm wie Bohnenstroh / Stroh

strohdumm sein

Dumm wie ein Baumstamm. “Hallo, Baum”

stockdumm sein 

ein Holzkopf sein

nicht gerade eine / keine (große) Leuchte sein

Klatsche – rasseln, d. h. ein bedeutungsloses Geräusch machen

einen an der Klatsche haben

total banane ist ein beliebter Ausdruck der 80er, heute nicht mehr so ​​populär

total banane / Banane sein

dümmer, als die Polizei erlaubt 

ein Einfaltspinsel

ein Spatzengehirn / Spatzenhirn haben

Jeck ist ein Karnevalsnarr.

jeck sein

Huftiere

ein Riesenross

ein Esel

ein Rindvieh / Rindviech

Dusel – im Halbschlaf

ein Dussel 

ein geistiger Tiefflieger

ein geistiger Nichtschwimmer

Panne hier wird es zu einem Adjektiv und wird daher mit einem kleinen Buchstaben geschrieben, wie in anderen Ausdrücken banane oder jeck

etwas ist panne

Folgen Sie mir

Nur ein Dummkopf in Variationen

ein Trottel 

ein Schwachkopf

ein Blödmann

eine Knalltüte (im Freundeskreis gilt nicht als beleidigend)

ein Depp, bedeppert sein, deppert sein

ballaballa sein (aus einem Lied von 1965, dessen gesamter Text “my baby balabala” ist)

eine Dumpfbacke

ein Trollo

eine Doofnuss (leere Nuss)

eine dumme Nuss

ein Dummbolzen

ein Bauerntölpel sein

ein Hirni (von hirnlose, typische Reduzierung auf i)

ein schlechter Kopf

ein armer Irrer

gaga sein

eine dumme / blöde Kuh, eine Trulla / Trulle  (=Truthahn), eine dumme Gans – über Frauen

Er kann etwas nicht oder macht etwas dumm

nicht bis drei zählen können

so tun, als ob man nicht bis drei zählen könnte

dastehen / dasitzen wie ein Ölgötze

gaffen

Andere Bedeutungen

Einerseits wird Garn mit Hexerei in Verbindung gebracht, andererseits kann beim Spinnen ein Faden in Knoten erhalten werden, eine Kurve

spinnen

grob aber häufig

den Arsch offen haben

durchgeknallt sein 

des Wahnsinns fette Beute sein

dem Wahnsinn anheimfallen

sich in geistiger Umnachtung befinden; geistig umnachtet sein

verrückt spielen 

einen engen Horizont haben

Teil 2 – moderne Redewendungen.
Andere Beiträge zu #Redewendungen.

Genießen Sie die Seite ohne Cookies? Das bedeutet, dass ich für Sie auf eigene Kosten arbeite.
Vielleicht möchten Sie meine Arbeit hier unterstützen.
Oder Cookieeinstellungen ändern: rundes Schild unten links

Schreibe einen Kommentar

Email is not compulsory